IWÖ – Interessengemeinschaft Liberales Waffenrecht in Österreich

Stellungnahme der FPÖ zum Waffengesetz

Die schrecklichen Vorkommnisse in Niederösterreich haben zu einer massiven Emotionalisierung der Debatte über den Waffenbesitz in Österreich geführt. Immer wieder wird so versucht, auf Grund von Wahnsinnstaten einzelner Täter ganze Gesellschaftsgruppen wie Jäger, Sport- und Traditionsschützen zu kriminalisieren.

Dazu ist klipp und klar zu sagen, dass eine solche Kriminalisierung sowie eine etwaige anlassbezogene Gesetzesverschärfung von der FPÖ kategorisch abgelehnt wird. Die Position der FPÖ zum Waffenrecht ist unverändert. Seit Jahren ist die FPÖ die einzige Partei im österreichischen Parlament, die sich für ein liberales Waffenrecht in Österreich stark macht. Ein Waffengesetz soll nur so streng wie nötig und muss so liberal wie möglich sein. Dazu findet sich auch im Handbuch freiheitlicher Politik ein eigenes Kapitel:

http://www3.hcstrache.at/wp-content/uploads/2013/08/2013_handbuch_freiheitlicher_politik.pdf

Die FPÖ wird auch weiterhin die Interessen der Sport- und Traditionsschützen, der Jägerschaft und der Sammler unterstützen und gegen jedwede finanzielle und sonstige Schikane energisch auftreten.

NAbg Harald Vilimsky

Verwandte Beiträge